IMG_1442.JPG

Janice Braun

 

Über mich

Ich bin jung und träume riesig! Zusammen mit meinem Ehemann stelle ich gerne die Welt für das Gute auf den Kopf! Ich suche leidenschaftlich gerne kreative Wege, damit mein Leben ein Gewinn für andere sein kann. Jede Form von Abenteuer begeistert mich. 

Ursprünglich habe ich bei einer Grossbank gearbeitet und habe direkt nach dieser Berufslehre meinen Bachelor in Theologie absolviert. Dieses Studium hat mich in meinem christlichen Glauben immer wieder herausgefordert und genau das hat mich daran am meisten begeistert. Seit einer Weile bin ich als Jugendpastorin in der ICF Church in Zürich angestellt und bin leidenschaftlich gerne ein Teil dieser Kirche. 

Nicht nur Ehe, Abenteuer und Job begeistern mich, ich liebe es auch, immer wieder andere Projekte zu verwirklichen.
Stay tuned!

Kontakt
2022-05-26-1755-L_edited.jpg
 
KBL_6803_edited.jpg

Speakerin

Von Herzen gerne bin ich Teil Ihres Gottesdienstes oder Ihrer Veranstaltung. Als Pastorin oder Referentin trete ich gerne in Deutsch und Englisch auf. 
Sind sie noch auf der Suche nach einer Rednerin für Ihre Veranstaltung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

 

Projekte

Nebst meiner Festanstellung als Pastorin, bringe ich folgende Projekte zum fliegen.

mikolaj-palazzo-DCzpr09cTXY-unsplash_edited.png
Bildschirmfoto 2021-09-13 um 16.37.25.png

Der Ozean in mir

Im Frühjahr 2023 erscheint mein Buch "Der Ozean in mir". Die Diagnose einer Depression begleitet mich nun schon viele Jahre. Somit durfte ich viele konstruktive Wege entdecken, trotz dieser Krankheit mit Lebensqualität das Leben zu feiern. Du kannst von meinem Buch tiefe Ehrlichkeit und Verletzlichkeit erwarten. Ich spreche darin alle Tabu-Themen an und schenke damit neue Hoffnung in der scheinbar endlosen Depression.

Verein für mentales Wohlbefinden

Als erstes Projekt des VMW entwickeln wir seit 2020 ein App für Menschen mit psychischen Krankheiten. 
Der Hauptgedanke hinter dieser App ist, Betroffene von psychischen Erkrankungen und verbreiteten Problemen miteinander zu verknüpfen. So wird ein eher weniger verbreitetes Patienten- Patienten-Setting erschaffen. Es ist eine Form der Selbsthilfe und kein Therapieersatz.
Newsletter abonnieren

 

Kontakt

  • Instagram

Danke für's Absenden!

IMG_0418_edited.jpg